Frieder Krauss, geb. am 29.07.1963.

Violinunterricht seit dem 8. Lebensjahr.

1983-85 Musikstudium an der Musikhochschule Frankfurt/M.

1985-88 Ausbildung zum Geigenbauer an der Geigenbauschule Gubbio, Italien.

Seit 1989 Tätigkeit als Violinlehrer/Ensembleleiter an versch. Musikschulen,

z.Zt. Musikschule Schwalm-Eder.

Betrieb einer eigenen Instrumentenbauwerkstatt mit Schwerpunkt Restauration/Reparatur.

 

 

2000: Erster Kontakt mit mongolischer Musik und der Morin Khuur (Pferdekopfgeige) durch den mongolischen Musiker Enkhjargal Dandarvaanchig.

Seitdem intensive Beschäftigung mit dem Metier, vorwiegend im Selbststudium.

Seit 2006: Durchführung regelmäßiger Workshops zum Erlernen der Morin Khuur und der mongolischen Musik.

2014: Teilnahme am internationalen Morin Khuur-Festival in Ulaan Baatar, Mongolei.

Seit 2015 Mitglied im Asar-Ensemble, einem international besetzten Morin Khuur-Orchester unter der musikalischen Leitung von A. Bat-Erdene. Konzertreisen in die Mongolei und nach Japan.

Seit Anfang 2016 Mitglied im Trio Enkh Khuur, Infos & Hörbeispiele s.u.


Trio ENKH KHUUR

Musik aus der mongolischen Steppenlandschaft

 

>>> KONZERT am Samstag, 26. Mai 2018, 20:00 Uhr,

Adventskirche Kassel, Eintritt 12€/ermäßigt 7€

 

Rau und wild, aber auch gefühlvoll und warm – es ist die Begeisterung für den einzigartigen Klang der Pferdekopfgeige Morin Khuur und die Faszination der seelischen Tiefe und impulsiven Kraft der mongolischen Musik, die diese drei Musiker zusammengeführt hat.

 

Das Programm des seit Anfang 2016 bestehenden Trios reicht von traditioneller Volksmusik der Nomaden, ihren Liedern und Tänzen, bis zu klassisch-modernen mongolischen Kompositionen.

Es beinhaltet aber auch populäre Musikformen und spannt, gleichsam als Spiegel der unterschiedlichen geographischen und musikalischen Herkunft der Mitglieder, einen Bogen von der zentralasiatischen zur westeuropäischen Musiktradition. 

 

Der Name Enkh Khuur bedeutet so viel wie 'Friedens-Geige' und ist eine Anspielung auf die Vornamen der Mitglieder, die allesamt, Zufall oder nicht, das Wort 'Frieden' (mongolisch: 'Enkh') beinhalten. 

 

Enkhtuya Jambaldorj (Mongolei/Wiesbaden): Morin Khuur, Yatag, Shudraga, Gesang

Frieder Krauss (Deutschland/Wabern): Morin Khuur, Khuutschir, Tovshuur, Gitarre

Gottfried Krieger (Österreich/Hamburg): Morin Khuur, Ikh Khuur, Gesang

 

 

Auszüge aus einigen unserer Stücke:

Alziin gazriin zereglee

Uulen Bor

Tanzmelodie


 

Unsere Instrumente:

 

Morin Khuur (Pferdekopfgeige): Ein traditionelles, zweisaitiges Streichinstrument,

in der Mongolei als eine Art Nationalsymbol verehrt und sehr weit verbreitet. 

 

Ikh Khuur: Der ebenfalls zweisaitige mongolische Pferdekopfgeigen-Bass.

 

Shudraga: Ein dreisaitiges Zupfinstrument (Langhalslaute),

dessen Korpus beidseitig mit Schlangenhaut bezogen ist.

 

Yatag: Mongolische Zither. In der traditionellen Form mit 13 Saiten in pentatonischer Stimmung,

die moderne Form hat 21 Saiten.

 

Khuutschir: Ein (kleineres) Streichinstrument mit 2 oder auch 4 Saiten, mit kleinem oktogonalen, mit Schlangenhaut bezogenem Korpus. In China unter dem Namen Erhu populär.

 

Tovshuur: Zweisaitige mongolische Langhalslaute, die traditionell vorwiegend zur Gesangsbegleitung verwendet wird.